Die Pole: Nord vs. Süd

Kulturfestival Nord vs. Wilder Süden

Kulturpole:
Rarität vs. Mainstream, David vs. Goliath, Verstecktes vs. Plakatives

Die Nordkrake hält Überraschungen in ihren Tentakeln: vom noch nie da gewesenen Spektakel im Kurpark über den ungewohnten Abgang zum Tränenbrünneli, durch die Schwalbennester (Ölrain) hindurch zu anderen Feinkulturorten!

Die Südqualle treibt voller Energie, bunt, laut, jung und fröhlich um die Kilbiinsel Aue. Tagsüber mutig Extremsport in der Sonne und Neon leuchtet die Quallenwelt bei Nacht.

Streitplatz: Boule

Diverse Spezialzonen (freie Eingabe von Konzepten): inkl. Aueninsel, Luna, Jugendwelt, Fun-Sport-Veranstalter, …

nord-sued_web.jpg

Ziehharmonika   Hipster
Muse   Idol
Kult   Trend
Mond   Sonne
Jonglage   sixpack
sinnlich   Neon
subtil   ungestüm
Surprise   like
Tintenfisch   Qualle
Kompass   Kilbiinsel

Zusätzliche Informationen für Mitmacher seitens Festgestaltung: STAND NOVEMBER 2016

KURPARK, ABGANG - TRÄNENBRÜNNELI, SCHWALBENNESTER bilden den Kulturfestivalraum NORD.

KURPARK

Während der Badenfahrt 2017 wird der Kurpark zum Festpark!

Als Teil des Festgebiets NORD, dem «KULTURFESTIVAL» ist der Kurpark ein Ort zum Verweilen und Erholen, ein Treffpunkt der Gemütlichkeit. Viel Picknick ist gewünscht, vom Katerfrühstück (bis 17Uhr!) zum Bento-Box-Apéro auf bunten Decken auf der Wiese? DJ’s mit portablen Plattenspielern gesellen sich dazwischen.

Musik aus dem alten Grammophon zwischen noch viel älteren Bäumen mischt sich mit angeregten Gesprächen: An Festbänken unterm grossartigen Baumbaldachin einfach und gut essen und trinken, vor und nach dem Spektakel! Das Spektakel von Regisseur Philipp Boe wird voraussichtlich im Zeitraum von 20.30 Uhr und 22.00 Uhr auf der Kurparkwiese stattfinden. Festpark tagsüber und bei Mondschein wieder. Spektakelort bei Dämmerung bis in die Nacht!

Gesucht:

Kulinarisches!

  • Wiesen-Catering: Leckeres in Körben und Boxen für die Kater- und Sekt- Pick-NickerInnen / Bento / Landfrauenzmorge
  • Festwirtschaften mit einfacher, guter Küche!
  • Ev. Verpflegung für SchauspielerInnen des Spektakels
  • Mondscheinbar: nach Spektakel unter Bäumen in farbigem Lichtermeer.

Mobiler Charakter (Klapptische/Festbänke/Picknick-Decken ect.), Festival-Atmosphäre...

ABGANG - TRÄNENBRÜNNELI

(Naturschutzgebiet: gewisse Einschränkungen zwingend: Info bei Festgestaltung einholen).

Das Kulturfestival bildet den nördlichen Abschluss des Festgebiets. Eine einmalige Treppe mit zwei integrierten Beizen-Plattformen verbinden Kurpark und Tränenbrünneli. Ein alternatives Bühnenangebot ist an diesem Ort zu erwarten und eine belebte Festival-Atmosphäre wird im Flussraum Einzug halten!

Gesucht:

  • Festwirtschaften "ohne eigenes Kulturprogramm" (Bühnen-Absprache nötig!)
  • «Minibars» und ausgewählte, standartige Festwirtschaften entlang dem Fluss

Trouvaillen-Charakter, Gediegenes, Klein aber fein, Nachtmarkt-Atmosphäre...

Die AUE ist das neue Festgebiet SÜD mit Spezialplätzen für Jung und Junggebliebene.

AUE & AUEN-INSEL

Die Aue ist ein Spezialplatz: Der Inbegriff von hip, jung, ungestüm, sportlich und wild: Von Six-Pack zu «Mad Max» über "burning man" bis Kontiki oder Inselflair. Freestyle Zone: Auf dem Parkplatz Aue wird eine Freestyle Zone geplant die zum aktiven mitmachen einlädt. Kletterwand, Half-Pipe, BMX-Park und ähnliches…

Der Lunapark auf dem Sportplatz Aue schliesst das Festgebiet auf südlicher Seite mit nächtlichem Neonschein ab.

Gesucht:

  • Ein breites Angebot von Jungen und Junggebliebenen für Aktive und ChillerInnen und Piratenvolk.

Akustik:
Laut (Zwischen Luna und grosser Bühne/Halde).