Flussraum und Kronengasse

Zwischen den Festgebietsenden, dem Versuspaar der Pole «Norden» und «Süden», erstreckt sich der Flussraum im Festbereich «Unten». Dieses beginnt im Norden nach dem Polygon mit dem Verein WERSUSCH und ihrer Beiz «LeDurt – einem Kraftakt mit frivoler Leichtigkeit» wo nach Trudel auf zwei Ebenen Himmlisches und Höllisches geboten wird. Besonders an heissen Tagen ist es ein lohnender Weg entlang der schattigen Promenade am Fluss Kühle(s) und Verborgenes findend. Stände und Vereinsbauten machen es zur Entdeckermeile zwischen zwei offiziellen Badenfahrtsbühnen. Zu nächtlicher Stunde wird der langgezogene Raum mit Girlanden beleuchtet.

Der Verein 40° Chile Austral fliegt Freunde vom Gegenüber der Welt ein: Wer »Down Under” hört, denkt sofort an Australien. Dabei vergisst man schnell, dass Chile noch viel weiter UNTEN liegt. Wo Australien aufhört, liegt das chilenische Seengebiet, nämlich auf dem 40 Breitengrad Süd. «Baradore» bespielt mit «Beetli Schmied» einen Sonderplatz, wo zwischen grossem Kulturprogramm auch eine Vorausscheidung der MisDiVersus stattfindet, einem mit viel Satire und Witz geplantem Event von Patti Basler. Ambitioniert und gewagt das Projekt einer handvoll junger Männer, die sich «The dandy Shack» nennen und die «Zahnlücke» mit kunstvoller Improvisation füllen, denn ein richtiger Dandy hat adäquaten Stil und überzeugt mit Bonmot,... und jeder rostige Stuhl wird bei ihnen zum Thron.

Anschliessend kann im «nona» vor dem ThiK gediegen gegessen werden und im Claque-Keller (am ersten Wochenende des Fests) der Marathon-Lesung des Buchs zur Badenfahrt von David Hess gelauscht werden!