Kurpark

Dank einer «handvoll auserlesener Vereine» mit ebensolchem Kulturprogramm, köstlichem kulinarischen Angebot und viel Spiellaune, sowie auch dank der spektakulären, natürlichen Kulisse des Kurparks wird dieser Ort zum Gemütlichsten (!) und zu einem der etwas Ruhigeren an der Badenfahrt. Der frühe Abend wird im Casino musikalisch von Nic Niedermann auf der Au Premier Terrasse des Casinos programmiert. Das Spektakel «Universus» des Regisseurs Philipp Boë prägt den Park zur Dämmerung und verführt die Zuschauenden in ein «Zwischenland» vom Hellen ins Dunkel. Wortarm und bildgewaltig findet sich der Besuchende auf einmal und für gut eine Stunde zwischen 20.30Uhr bis 22Uhr, an einem Ort vs. dem Gewohnten wieder. Mehr Informationen -> Seite_28

Grimassenreissende Tieren aus Holz laden zu «BadenFabeln», einer Hörinstallation entlang der Casinofassade, ein. Als nördlichste Beiz, unter der Blutbuche und hinter der grossen Tribühne versteckt: le Jardin Martin. Mit einem kulinarischen Angebot für Besucherinnen und Besucher des Badenfahrtspektakels vor und nach der Aufführung und einer Aussen-und Innenbar als Treffpunkt inkl. einem allabendlichen Spektakel zu später Stunde. Das Badener Tanzcentrum bringt «Unruhe» in die gemütliche süd-französische Auberge de Campagne.

Auch Konzerte und Tanzmöglichkeiten bietet der Kurpark, je nach Wochentag und mehrheitlich unverstärkt, bis spät in die Nacht. Boule spielen im Schatten, Teil eines Kubb-Tourniers werden während bei den benachbarten Römern vielleicht gerade eine Lesung gehalten wird? Zwischen den Küsten, beim Ruderclub Baden wird geschlemmt! Lustwandeln mehr als willkommen!