Rau und herb wie im Norden - Beizenporträt: Herr Schmidt


Rau und herb wie im Norden - Beizenporträt: Herr Schmidt

Beim Stichwort „Hamburg“ denken viele nebst der Reeperbahn schnell an den berühmten Hamburger Hafen und damit an die raue, herbe Nordsee, an riesige Containerfrachter und selbstverständlich an Fischbrötchen und Schnaps.

Genau dieses Hamburger-Flair wollen die Jungs aus dem OK von „Herr Schmidt“ an die Badenfahrt bringen. Dank Containern, Paletten und alten Segelboten sollen sich die Besucher der Hafenkneipe „Herr Schmidt“ wie im Hafen von Hamburg fühlen.

Das siebenköpfige Kernteam, bestehend aus Jürg Peter, Philipp Fischer, Klaus Kühne, Rico Kiener, Sacha Deutsch, Reto Geissmann und Martin Rupf, belegte am Stadtfest vor fünf Jahren mit ihrer Bar „Herr Kubus“ in der oberen Halde den dritten Rang am Beizenwettbewerb.
Nach dem Stadtfest war ihnen klar: so etwas machen wir nicht wieder. Der Aufwand sei einfach zu gross, die Vorbereitungen und auch die zehn Tage Stadtfest nagen an der Substanz und der berufliche Alltag muss trotz Feierlichkeiten funktionieren. Doch je näher die Badenfahrt kam, desto mehr stieg das Bedürfnis, sich aktiv am Fest zu beteiligen. Denn was gibt es Schöneres, als an einem solchen Jahrzehnt-Fest mitzuwirken?!

Das neue Konzept für die Hafenkneipe „Herr Schmid“ startete klein, wuchs aber schnell und darf sich nun mit einer Fläche von total 230 Quadratmetern, unterteilt in Podest/Lounge sowie Container-Bar und Vorbereich, sehen lassen.

Typisch Norden

Damit ihre Begeisterung von nordischen Lebensgefühl auf die Besucher der Badenfahrt übergeht, haben sie ihr Angebot unverkennbar dem hohen Norden angepasst:

In der Hafenkneipe wartet mit Currywürsten und Matjes-Brötchen typisches Nordsee-Essen. Dazu gibt es – nebst dem gängigen Bar-Angebot – Drinks von Moscow Mule, Darkn’Stormy und Pimm’s über den typisch nordischen Kümmelschnaps bis zum Hafennutten-Shot.

Passend dazu wurde auch das kulturelle Angebot zusammengestellt: Am ersten Wochenende sorgen mit „The Peacocks“ und „The Hero Busters“ zwei Live-Bands aus Winterthur mit Punkabilly/Rockabilly sowie Trash Country für ordentlich Dampf.
Die nächste Flutwelle Live-Musik gibt es am Donnerstag, wenn „Das Pferd“ und „Bitch Queens“ mit Electropunk und Punkrock aus Basel dafür sorgen, dass auf der akustischen Beaufortskala das Dutzend voll wird. Mit melodiösem Pop-Punkrock von ennet der Limmat beenden „Crystal Rose“ das Live-Musik-Angebot schliesslich. Natürlich ist auch an Tagen ohne Live-Acts für musikalische Unterhaltung gesorgt. Die DJ's liefern beste Hafenmukke. Von Rock, Metall, Electropunk, 90is und Trash Eurodance Mukke.
Zur Wochenmitte sorgt die Improtheatergruppe „da vorne links“ mit Inspirationen aus dem Publikum für einen Abend voller skurriler Situationen, unerwarteter Wendungen und bester Unterhaltung.

Weiter wird ein Jassturnier veranstaltet und am Sonntag, 27. August, ab 15 Uhr, die dritte offizielle Scheren-Stein-Papier-Schweizermeisterschaft durchgeführt. Für das beste Kostüm gibts einen Spezialpreis. Interessierte können sich direkt an der Bar anmelden.

Wir freuen uns schon heute auf das abwechslungsreiche Programm bei „Herr Schmidt“ auf der Badener Seite der Hochbrücke und die Gelegenheit, eine ordentliche Ladung Hafenluft zu schnuppern!

 

Name: Herr Schmidt
Besonderheit: Nordisch by Nature – willkommen in unserer Hafenkneipe
Lage: Auf der Badener Seite der Hochbrücke
Programm

  • Kulinarisch: Currywurst und Matjes-Brötchen, Moscow Mule, Darkn’Stormy, Pimm’s, Kümmelschnapps, Hafennutte-Shot
  • Kulturell: Live-Musik (Punkabilly, Rockabilly, Trash Country, Electropunk, Punkrock); Improtheater, DJs, Jassturnier, Scheren-Stein-Papier-Schweizermeisterschaft

Link: https://www.facebook.com/profile.php?id=100016210921222

 

Jetzt Artikel teilen:

Zurück