Polyhedra one

Polygonale Lichtskulpturen

Der Künstler Mo Flachsmann wurde beauftragt den Mikrokosmos Nord mit einer Lichtgestaltung zu einem Visuellen Ganzen zu verschmelzen. Es entsteht Polyhedra one: Auf dem Gelände der Alternativen Bühne, zwischen Freiluftkino und Bühne werden Lichtskulpturen platziert. Die Grundfigur der Lichtskulptur ist ein Tetraeder, eine Pyramide mit vier dreieckigen Seitenflächen. Durch aneinanderreihen dieser Tetraeder werden bis zu 9 Meter hohe Figuren gebaut, die mit LED-Technik bestückt, das Areal in einen Lichtgarten aus polygonen Formen verwandeln. Stilmittel sind Gerüstbau in Brillianz, tonnenweise LEDs und prozedurale Zufalls-Algorithmen.

Konzept und Realisation:
Moritz Flachsmann: Produktionsleitung, Künstlerische Leitung / Nils Widmer: Technische Umsetzung und Konstruktion / Fabian Schmid: Computervision / Programmierung / Technik in Zusammenarbeit mit der Festgestaltung.

Jetzt Artikel teilen:

Zurück