TIKA

Die Wandmalerei am Schulhaus Tanegg wurde von Maja Hürst geschaffen. So bleibt ein Stück TIKA Universum als Erinnerung über das Fest hinaus bestehen!

Maja Hürst hat die Badenfahrt 2017 mit einem Stück ihres TIKA-Universums bereichert. Der erste Str(e)ich war Teil eines Plakats, mit welchem sie den Wettbewerb, zu dem drei Junge KünstlerInnen mit Badenbezug geladen waren, gewann. Von Majas Arbeit wurde die visuelle Erscheinung der Badenfahrt abgeleitet. Die vom Motto abgeleiteten offiziellen Badenfahrtsplakate stellen einzeln die drei Versuspaare dar: Alt(-Stadt) vs. Neu(-Land), Oben vs. Unten und Norden vs. Süden. Insgesamt bilden sie das gesamte Festgebiet mit den sechs Untergebieten ab. Jedem Untergebiet ist eine Farbe zugeordnet und Maja schuf passend ein Kollektiv an Symbolen und Figuren.

Am ersten Sonntag der Badenfahrt, dem Tag der „Streitplätze“, soll im Festgebiet spielend gegeneinander angetreten werden können, unter anderem jassend. Ein Jasskartenset mit sechs anstatt vier Farben, entwickelt aus den Plakatinhalten, wird kurz vor der Badenfahrt erscheinen. Jeder soll mit seiner Farbe gegen diejenige seiner Opponenten spielen können. Das Ziel dieser Aktion ist viel Spass beim Spiel, ein Andenken an die Badenfahrt 2017 zu schaffen und zu ermöglichen, dass ein jedermann eine Sammlung kleiner TIKA-Auszüge für sich erwerben kann.

Auch werden die Sujets der offiziellen Badenfahrtsplakate im Format A2 im Siebdruckverfahren, in kleinerer Auflage erhältlich sein. Jasskarten und Drucke werden ab August durch die Stadt Baden (Info Baden) vertrieben werden.

Konzept und Realisation: Die Plakate, Jasskarten, Kunstdrucke und diese Fassadenmalerei sind in Zusammenarbeit mit der Stadt Baden und der Festgestaltung entstanden.

Jetzt Artikel teilen:

Zurück